ERP Software

Aug 26

ERP Software

ERP Software wird in den Unternehmen für die Optimierung von Geschäftsprozessen durch Enterprise Resource Planning eingesetzt. Das bedeutet, die Software hilft den Firmen, ihre Kapazitäten gezielt einzusetzen – Material, Kapital, Personal, Logistik, Forschungskapazitäten und mehr. Da sich Unternehmen und Branchen in ihrer Struktur erheblich voneinander unterscheiden, gibt es viele verschiedene Varianten der ERP Software von zahlreichen Herstellern.

Quelle: http://smallbiztrends.com/

Quelle: http://smallbiztrends.com/

Branchen, in denen die Software zum Einsatz kommt
Was ist bei der Auswahl von ERP Software zu beachten?

  • Baugewerbe & Handwerk
  • Fahrzeugbau & Zulieferindustrie
  • Bekleidung, Möbel & Schmuck
  • Elektrotechnik & Elektronik
  • Transport & Logistik
  • Food- & Process-Industrie
  • Maschinen- & Anlagenbau
  • Gesundheits-, Veterinär- & Sozialwesen
  • Groß- & Filialhandel
  • Professional Services

Die in der komplexen Anwendungssoftware enthaltenen ERP Programme bilden unternehmerische Geschäftsprozesse ab. Sie modellieren Bereiche wie das Finanzwesen, die Materialwirtschaft oder den Vertrieb und das Marketing. Sie ermöglichen die umfassende Datenerfassung, -verarbeitung, -speicherung und -verknüpfung, wobei sie zum Anwendungsfall passen müssen. Ein Handwerksunternehmen benötigt sicher eine andere ERP Lösung als eine Spedition. In der Praxis sind die Anforderungen so speziell, dass die angebotenen ERP Softwarelösungen fast immer für ein Unternehmen an dessen ganz individuelle Bedürfnisse angepasst werden (sogenanntes Customizing). Standardlösungen gibt es zwar auch, aber vielfach decken diese nicht alle Unternehmensanforderungen ab, genügen nicht für ausreichend viele Arbeitsplätze oder sind auch überdimensioniert und schaffen damit Verwirrung. Die Softwarelösung soll aber nicht nur genügen, sie soll auch schlank sein, damit die Mitarbeiter damit wirklich Zeit sparen und die vorhandenen Ressourcen optimal nutzen können. Die Einführung eines ERP Systems verlangt daher eine sehr gründliche Vorbereitung. Wenn die Software installiert wurde, müssen die MitarbeiterInnen daran geschult werden. Diesen Aufwand dürfen Unternehmen nicht unterschätzen.

ERP Software Markt
Es gibt wirklich viele Anbieter für ERP Systeme, die Marktführer wie Microsoft bieten sie ebenso an wie sehr kleine Nischenanbieter. Wer nun den Vergleich vornimmt, sollte Eigenschaften wie Nutzerfreundlichkeit, Modul- und Branchenerweiterungsmöglichkeiten, Optionen für zusätzliche Dienstleistungen, Kosten und Kundenzufriedenheit beachten. Auch Open Source Lösungen stehen inzwischen zur Verfügung, doch es ist zu beachten, dass eine kostenlose Software gerade bei speziellen Anforderungen, wie sie gerade im ERP Bereich anzutreffen sind, schnell an ihre Grenzen stoßen kann. Einige Anbieter von ERP Software haben sich auf Lösungen für ganz bestimmte Branchen spezialisiert. Das kann für ein Kundenunternehmen sehr vorteilhaft sein, weil in die Softwarelösung die ganz speziellen Erfahrungen der bisherigen Kunden einfließen. Gerade diese Firmen sind oft Nischenanbieter und relativ unbekannt, doch das muss im Bereich der ERP Systeme kein Nachteil sein. Tatsächlich erwartet das produzierende Gewerbe von einem ERP System etwas ganz anderes als ein Zulieferer, ein Dienstleistungsunternehmen oder ein Organ der öffentlichen Verwaltung. Bei Letzteren spielen logistische Faktoren wie die Warendisposition oder die Lagerhaltung praktisch keine Rolle, während sie im Handelsgewerbe von höchster Bedeutung sind. Hier ist wiederum kaum eine Projektverwaltung gefragt. Daher sind im ERP Bereich oft Spezialanbieter zu empfehlen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *